Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Untersuchung nach Grundsatz 46 (Belastungen des Muskel- und Skelettsystems)

Diese spezielle arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung wird allen Mitarbeitern empfohlen die beruflich erheblichen Belastungen des Bewegungsapparates ausgesetzt sind.

Trotz umfangreicher technischer Hilfsmittel und gesetzlicher und berufsgenossenschaftlicher Vorschriften, die eine körperliche Überlastung verhindern sollen, lassen sich oftmals schwere körperliche Arbeiten nicht vermeiden. Es ist unbestritten, dass schwere körperliche Arbeit zu vorzeitigem Verschleiß des Bewegungsapparates und erheblichen Verletzungsgefahren führen kann.

Neben einer umfangreichen orthopädischen Untersuchung, die sogar gegebenenfalls durch Röntgenaufnahmen ergänzt werden soll, stehen bei dieser Untersuchung eher Beratungsleistungen zum „rückenschonenden Arbeiten“ und zum Erhalt bzw. der Wiederherstellung der „muskulo-skelettalen Balance“ im Vordergrund.

Abgesehen davon, dass durch höchstrichterliche Entscheidungen eine sozialrechtliche Entschädigung von arbeitsbedingten Erkrankungen des Bewegungsapparates nahezu ausgeschlossen wurde, wird diese Untersuchung auch durch die ArbMedVV nicht gerechtfertigt. Deshalb sind auch hier vor Veranlassung der Untersuchung umfangreiche Gefährdungsbeurteilungen und Dokumentationen zu erstellen und arbeitsvertragliche Regelungen zu treffen.

Obligate Untersuchungsbestandteile sind die Anamnese (Krankengespräch) und die körperliche Untersuchung.

Kosten:

Erstuntersuchung ca. 50 €

Nachuntersuchung ca. 50 €

Terminvereinbarung & Beratung
Arbeitsmedizin Stralsund
Fachärzte für Arbeitsmedizin
Frankendamm 47
18439 Stralsund
T 03831 - 299 699
F 03831 - 288 990
info@arbeitsmedizin-stralsund.de


← zurück