Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Untersuchungen nach Grundsatz 4 (berufliche Hautkrebsgefährdung)

Viele in der Arbeitsumwelt vorkommende Substanzen sind geeignet Hautkrebs auszulösen. Exemplarisch sind Tätigkeiten in Abgasanlagen wie sie zum Beispiel von Schornsteinfegern, Industrieschlotwartungspersonal oder Dachklempnern ausgeführt werden. Theoretisch bestehen auch hier technokratische Expositionsausschlüsse. In der Praxis wurde selten ein Technokrat im Abzug einer Müllverbrennungsanlage gesehen.

Obligate Untersuchungsbestandteile sind neben der Anamnese, eine Urinuntersuchung und die Untersuchung der Haut.

Die Untersuchung ist eine Pflichtuntersuchung gemäß Teil 1 des Anhanges der ArbMedVV.

Kosten:

Bei Erstuntersuchung (ohne Biomonitoring) ca. 50 €

Bei Nachuntersuchung (mit Biomonitoring) ca. 130 €

Terminvereinbarung & Beratung
Arbeitsmedizin Stralsund
Fachärzte für Arbeitsmedizin
Frankendamm 47
18439 Stralsund
T 03831 - 299 699
F 03831 - 288 990
info@arbeitsmedizin-stralsund.de


← zurück