Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Untersuchung nach Grundsatz 35
(Arbeitsaufenthalt unter besonderen klimatischen Bedingungen)

Im Volksmund wird diese Untersuchung oft als „Tropentauglichkeit“ bezeichnet. Je nach Gefährdungsbeurteilung können schon bei relativ kurzfristigen Arbeitsaufenthalten im Ausland gesundheitliche Probleme entstehen. Dringend zu fordern ist diese Untersuchung aber vor allem für Mitarbeiter, die länger als sechs Wochen in anderen Klimazonen arbeiten sollen. Im Falle von Haftungsansprüchen gegen die Berufsgenossenschaft ist es von unschätzbarem Wert, wenn vor der Abreise der Gesundheitszustand des Mitarbeiters sachkundig und umfassend dokumentiert wurde. Unverzichtbar sind eine reisemedizinische Beratung inklusive Verhaltensempfehlungen für das tägliche Leben (Ernährung, Gesundheitsversorgung, Prophylaxe) und das Vorhalten aller erforderlichen Impfungen.

Obligate Untersuchungsbestandteile sind neben der Anamnese (Krankengeschichte), eine Lungenfunktionsprüfung, ein Ruhe-EKG, eine Blutuntersuchung, eine Urinuntersuchung und die körperliche Untersuchung.

Abhängig vom Reiseland und Reisemodus sind umfangreiche Impfungen durchzuführen. Bitte bringen Sie unbedingt alle vorliegenden Gesundheitsdokumente und vor allem den Impfausweis zur Untersuchung mit. Einige Impfungen müssen durch amtliche (z. B. Gelbfieber) Impfstellen durchgeführt werden. Notwendige Zeitabstände zwischen einzelnen Impfungen müssen langfristig geplant werden.

Bitte kontaktieren Sie uns rechtzeitig, am besten mehr als ein halbes Jahr vor Reisebeginn. Eine „Not-G35“, die drei Tage vor dem Flugtermin erarbeitet wurde, ist nicht sinnvoll.

Die Untersuchung ist eine Pflichtuntersuchung gemäß Teil 4 des Anhanges der ArbMedVV

Kosten:

Erstuntersuchung ca. 130 €

Nachuntersuchung ca. 150 €

Terminvereinbarung & Beratung
Arbeitsmedizin Stralsund
Fachärzte für Arbeitsmedizin
Frankendamm 47
18439 Stralsund
T 03831 - 299 699
F 03831 - 288 990
info@arbeitsmedizin-stralsund.de


← zurück