Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

Aktuelles

Wenn einer eine Reise tut…

Es ist wohl unstrittig, dass den Menschen das Reisen im Blut liegt. Seit Urzeiten gab es Menschen, die diese Leidenschaft zu einem wesentlichen Teil ihres Lebens gemacht haben, sogar zu Ihrem Beruf. Sicher ist bis heute...

Seedienst, Seedienstzeugnis, Seemann, Seeleute, Seafarer, Health certificate, German health certificate for duty on Sea, MLC, STCW, MariMedV, SeeArbG, Seafarers law, Civil rigthts of seafarers, Dienststelle Schiffssicherheit, Impairment, Disability, Vision Test, Listening Test, medical examination, ger-man flag, Deutsche Flagge, Data-Savety



Seediensttauglichkeit, Fragebogen, Qualitätssicherung, Seeärztlicher Dienst, Dienststelle Schiffssicherheit, Labrenz, Bubenzer, Langenbuch

Liebe Seeleute,
mehrere Ihrer Kollegen riefen mich an, dass Ihnen Fragenbögen zugegangen seien, in welchen die Dienststelle Schiffsicherheit nach den Untersuchungsabläufen in unserer Praxis fragt.
Wir bedauern, dass die ehemalige See-BG sich keinen Ausweg mehr weiß, als Sie in den fruchtlosen Streit mit hineinzuziehen.
Das Anschreiben des Herrn Labrenz ist in vielen Dingen unwahr. Es handelt sich keineswegs um eine Qualitätsbefragung. Es geht, wie wir direkt von Herrn Labrenz wissen, um eine Hexenjagd gegen mich. Man will mit diesen Fragebögen in letzter Minute Informationen sammeln, um das Gerichtsverfahren, das man gegen mich gerade verliert, doch noch zu drehen. Dass ich persönlich diese Aktion für einen Ausbruch miesester Stasimethoden und für eine Missachtung Ihrer Persönlichkeitsrechte halte, hilft hier nicht weiter.
Nach Auskunft meiner Anwälte sind Sie nicht verpflichtet, die Fragebögen zu beantworten. Die Fragen verletzen die ärztliche Verschwiegenheitspflicht und den Datenschutz und werden unter Missbrauch Ihrer persönlichen Daten erhoben, die nur zum Zweck der Verwaltung der Seediensttauglichkeitszeugnisse überhaupt gesammelt werden dürfen.
Wir prüfen gerade Rechtsmittel, die die weitere Versendung und die Auswertung stoppen werden. Wir fühlen uns verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass Seeleute, die Fragebögen der Dienststelle Schiffsicherheit beantwortet haben, für untauglich erklärt wurden, auch wenn im Anschreiben etwas anderes behauptet wird.
Bitte vernichten Sie den Fragebogen oder schalten sie die Ärztekammer Hamburg ein.
Sollten Sie bereits eine „Rückmeldung“ zu Ihrem Fragebogen bekommen haben, rufen Sie uns gerne an, wir nennen Ihnen dann Anwälte, die Ihnen weiterhelfen können.


Mit freundlichen Grüßen
Christian Wolf



Die Novellierung der ArbMedVV: Eine Jahres- und Abschlussbilanz

Knapp über ein Jahr lang arbeiten wir nun mit der „neuen ArbMedVV“. Was hat uns dieser angebliche Paradigmenwechsel gebracht? Wie viel rechtskonformer arbeiten wir heute tatsächlich? Was bedeutet Rechtskonformität im ärztlichen Handeln?

die_novellierung_der_arbeitesmedizin_stralsund_wolf



AMR - ArbMedVV – Der Wahnsinn geht weiter.

AMR - Arbeitsmedizinische Regeln als Klarstellung für ein Vorschriftenpaket, dass ansonsten alle Klarheiten beseitigen wollte. Was hat sich entwickelt? Einige der versprochenen AMR sind veröffentlicht worden.

news_halbjahresbilanz_AMR_arbeitesmedizin_stralsund_wolf



Die ArbMedVV 2013 - eine Halbjahresbilanz

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach seinem Inkrafttreten hat sich ein relativ stabiler Umgang mit diesem Regelwerk herausgebildet. Die erste Version der ArbMedVV wurde 2008 damit begründet, die Untersuchungsanlässe im Vorsorgekonzept der verschiedensten Rechtsvorschriften zu vereinheitlichen und Rechtssicherheit herstellen zu wollen. Mit der Novelle vom Oktober 2013 wurde dieses Kind mit dem Bade ausgeschüttet.

news_halbjahresbilanz_AMR_arbeitesmedizin_stralsund_wolf



Änderungen im Arbeitsschutzgesetz

Wieder einmal gehen die Präventionsbürokraten des Bundesarbeitsministeriums von ihrer eigenen weltfremden Bürowirklichkeit aus. Die Menschwerdung beginnt mit einer zweistelligen A-Besoldung und dem Einzelbüro. Sie lesen ein paar in ihrem Sinne erstellte medizinische oder auch paramedizinische Studien mit dem Verstand von Juristen, machen ein „Projekt“ (einer hat sogar einen „MÄC“) und fügen einen banal klingenden Satz in ein Gesetz ein. Kein verständiger Mensch würde die Bedeutung psychischer Belastungen in der Arbeitswelt bestreiten wollen.

news_arbeitsschutz_arbeitesmedizin_stralsund_wolf



Änderungen zur Verordnung über die arbeitsmedizinische Vorsorge

Die ArbMedVV regelt die Anlässe und Rahmenbedingungen für die medizinische Vorsorge der Mitarbeiter auf Grund von eingetretenen oder zu erwartenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die sich aus der versicherten Tätigkeit in Richtung des Versicherten realisieren.

news_arbeitsschutz_arbeitesmedizin_stralsund_wolf

 

Gegen Leukämie

In unserer Praxis führen wir die Typisierung für eine Spende gegen Leukämie durch. Für einen Termin wenden Sie sich einfach an einen meiner Mitarbeiter und Informieren sich auf der Internetseite www.dkms.de